Menu
Menü
X

Senioren-Nachmittag

Überpünktlich, ja fast eilig strömen etwa 30 Personen herbei, wobei die Frauen in der Überzahl sind.

Jeder Besucher wird von Pfarrer Bernhard persönlich begrüßt und nach seinem Wohlbefinden befragt.

Der Raum im Gemeindehaus lädt ein zum Eintreten und Verweilen. Die Tische sind in Hufeisenform angeordnet und vom Helferteam mit Blumenschmuck der entsprechenden Jahreszeit bunt geschmückt. Es wird geplaudert und erzählt, bis das Programm startet.

Herr Bernhard hat zu jedem Treffen ein besonderes Thema vorbereitet. Diese sind sehr vielfältig und reichen zum Beispiel von Festen in der Kirche über Tiere in der Bibel bis hin zur Stadtgeschichte über Alt-Groß-Gerau. Dabei können Fragen gestellt, Beiträge mit eingebracht werden oder es kann auch einfach nur gelauscht werden.

Ein dazu passendes Lied macht den Kopf wieder frei und lockert die Stimmung.

Nach einer Stunde werden wir mit Kaffee, Tee und leckerem Kuchen verwöhnt und gestärkt.

In der zweiten Stunde wird das Thema fortgesetzt.

Abgeschlossen wird der Seniorennachmittag mit dem gemeinsamen Vaterunser. Dabei fassen wir uns an den Händen und spüren die Gemeinschaft.

Heiter und locker verabschieden sich die Besucher mit Vorfreude auf das nächste Treffen.

Ursula Weyrich

Babbel-Nachmittage

Seit nunmehr 10 Jahren gibt es im Gemeindehaus der evangelischen Stadtkirchengemeinde Groß- Gerau den „Babbelnachmittag im Kirchen- Café“. Wie kam es überhaupt dazu?

Die gut besuchten Seniorennachmittage, die von Herrn Pfarrer Bernhard gestaltet werden, gibt es bekanntlich schon länger. Hier werden ausgewählte, interessante Themen angesprochen; auch Gastreferenten kommen zu Wort. Es wird gesungen und gebetet.

Unterbrochen wird der Nachmittag von einer Pause, in der Kaffee und Kuchen gereicht werden. Und genau diese Pause war manchen BesucherInnen zu kurz, um miteinander Gespräche zu führen.
Man hat immer wieder gehört: „Ach, des is ja alles ganz schee, awwer viel Zeit zum Babbele ham mer net!“ So wurde kurzerhand beschlossen, ab Frühjahr 2008 einen „Babbelnachmittag“ einzurichten, der ausschließlich der Unterhaltung untereinander gewidmet ist.
Herr Bernhard fragte mich damals, ob ich mich um die Organisation kümmern würde, was ich gerne übernommen habe.

Gesprächsthemen sind oft Erlebnisse aus früheren Zeiten, natürlich spricht man auch über gesundheitliche Probleme und nicht zuletzt werden aktuelle Neuigkeiten ausgetauscht.

Es gibt Kaffee, Tee, Mineralwasser, Kuchen und Torte. Über eine kleine Spende in unser Sparschwein freuen wir uns.
Über Kuchenreste brauchen wir uns keine Gedanken zu machen; für die sind unsere Posaunenbläser, die nach uns abends ihre Proben haben, dankbare Abnehmer.

Der „Babbelnachmittag im Kirchen- Café“ findet an jedem dritten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr statt. Im Juli machen wir eine Sommerpause, im Dezember und Januar ist Winterpause. Die Termine sind immer im jeweils gültigen Stadtkirchenboten vermerkt und werden auch im Groß- Gerauer Echo bekannt gegeben.

Also dann, kommen Sie doch einfach mal vorbei. Über Zuwachs würden wir uns sehr freuen. Sie sind herzlich willkommen!

Verfasser/in des Artikels ist der Redaktion bekannt.

Besuchsdienst

Wir sind ein Team von 9 Personen, die in unserer Gemeinde Seniorinnen und Senioren zum 70. Geburtstag gratulieren. Ab dem 76. Geburtstag besuchen wir die Gemeindemitglieder jährlich. Es ist immer ein schönes Erlebnis, wenn wir zu den Senioren kommen, um zu gratulieren. Viele von unseren Gemeindemitgliedern warten schon, bis einer von unserem Team klingelt. Wir werden freundlich empfangen und kommen ins Gespräch.

Zu den runden und halbrunden Geburtstagen gratulieren unsere Pfarrer.

Haben auch Sie Lust, unser Team zu unterstützen? Das wäre toll!

Bitte melden Sie sich einfach telefonisch im Gemeindebüro (06152 910280) oder per E-Mail (stadtkirchengemeinde.gross-gerau@ekhn.de).

Wir freuen uns auf Sie!

Edeltraud Heinze, Kirchenvorsteherin

Reisen Ohne Koffer

Reisen ohne Koffer ist ein Angebot für Menschen ab 60, die gerne unterwegs sind und neugierig auf Kultur und andere Menschen.

Einmal dem Alltag entfliehen ohne Koffer zu packen oder lange Strecken zurücklegen zu müssen und abends im eigenen Bett zu liegen, erfüllt mit neuen Eindrücken und Erlebnissen. Ob Sie in der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten bereits Bekanntes besuchen wollen oder sich zu neuen Zielen auf den Weg machen: Bei unseren Seniorenreisen können Sie vom Alltag abschalten und das Leben genießen.

In der Regel gilt für alle Reisen: Es sind Ganztagesausflüge mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Alle weiteren Infos, wie Datum der einzelnen Ausflüge, Kurzbeschreibungen, Kosten, Teilnehmeranzahl je Ausflug entnehmen Sie bitte den einzelnen Reisen.

top